Achtsamkeit & Herzensangelegenheiten

  ॐ ♥ Sei wild, frech und wunderbar  ♥ॐ 

Wünsche-Ritual für die Raunächte       

ॐ Manifestiere deine Träume im neuen Jahr

Die Raunächte, diese mystischen Tage zwischen den Jahren, sind eine Zeit des Übergangs und der Transformation. Nutze diese magische Periode, um bewusst Wünsche zu setzen und positive Energie für das kommende Jahr zu manifestieren. In diesem Blogbeitrag teile ich mit dir ein inspirierendes Wünsche-Ritual, das du in deine Raunachtspraxis integrieren kannst.
Schritt 1: Einstimmung
Beginne das Ritual, indem du einen ruhigen Raum schaffst. Zünde Kerzen an, vielleicht in den Farben, die deine Wünsche repräsentieren, und spüre die ruhige Atmosphäre. Setze dich in eine bequeme Position und atme tief durch, um dich zu zentrieren.
Schritt 2: Wunschliste erstellen
Nimm dir Zeit, um eine Liste von Wünschen für das kommende Jahr zu erstellen. Sei dabei so konkret wie möglich. Stelle dir vor, dass diese Wünsche bereits in Erfüllung gegangen sind, und spüre die Freude und Dankbarkeit. Schreibe jeden Wunsch auf ein separates Blatt Papier.
Schritt 3: Wünsche visualisieren
Platziere deine Wunschliste vor dir und schließe die Augen. Visualisiere intensiv jeden Wunsch, als ob er bereits Realität geworden ist. Spüre die Emotionen, die damit verbunden sind, und erlaube dir, in die positive Energie einzutauchen.
Schritt 4: Rituale der Manifestation
Nutze Symbole der Manifestation, um deine Wünsche zu verstärken. Dies könnten Kristalle, Symbole, oder auch persönliche Gegenstände sein, die deine Ziele repräsentieren. Platziere sie um deine Wunschliste herum und erzeuge eine kraftvolle Energie.
Schritt 5: Wünsche aussprechen
Nimm jedes Blatt Papier mit deinen Wünschen in die Hand und spreche sie laut aus. Verleihe deinen Worten Kraft und Überzeugung. Fühle, wie die Energie deiner Wünsche in den Raum strömt.
Schritt 6: Dankbarkeit und Loslassen
Beende das Ritual mit Dankbarkeit. Bedanke dich bei den Kräften des Universums für die Unterstützung bei der Manifestation deiner Wünsche. Lasse dann die Blätter symbolisch los, indem du sie verbrennst oder in fließendes Wasser gibst. Vertraue darauf, dass deine Wünsche gehört wurden.
Abschluss: Vertraue dem Prozess
Schließe das Ritual mit dem Vertrauen ab, dass das Universum deine Wünsche hört und daran arbeitet, sie in die Realität umzusetzen. Sei offen für die Zeichen und Möglichkeiten, die sich dir im neuen Jahr zeigen werden.


Möge dieses Wünsche-Ritual dir Klarheit, Fokus und die Erfüllung deiner Träume bringen. Die Raunächte sind eine Zeit des Potenzials - nutze sie weise. Möge dein Jahr mit Liebe, Erfolg und Glück erfüllt sein. Alles, was du dir wünschst, liegt bereits in dir. Vertraue dem Prozess und tanze mit den Sternen.


Happy Raunächte! 🌟 
Kathi ॐ ♥ Sei wild, frech und wunderbar  ♥ॐ



Entspannt durch die Vorweihnachtszeit

ॐ Mit Yoga auf dem Weg zu Stressprävention und gestärkter Resilienz 


Die festliche Vorweihnachtszeit kann eine Zeit der Freude und Besinnlichkeit sein, aber oft geht sie auch mit Stress und Hektik einher. Inmitten von Geschenkebesorgungen, Dekorieren und gesellschaftlichen Verpflichtungen ist es wichtig, sich selbst nicht aus den Augen zu verlieren. Mit alltäglichen Yogaeinheiten schafft man sich nicht nur körperliche Entspannung, sondern es kann auch dazu beitragen, Stress abzubauen, die Resilienz zu stärken und das Immunsystem zu unterstützen.

Hier sind einige Tipps und Yoga-Übungen, die dir helfen können, die Vorweihnachtszeit gelassen zu meistern:

1. Atemübungen (Pranayama):

Die Kontrolle und Vertiefung des Atems sind essenzielle Elemente im Yoga. Durch bewusstes Atmen kannst du Stress reduzieren und deine innere Balance finden. Versuche regelmäßig Pranayama-Übungen wie die Bauchatmung oder die Wechselatmung, um deine Energie zu stabilisieren.

2. Achtsamkeit im Alltag:

Integriere Achtsamkeit in deinen täglichen Ablauf. Sei im Hier und Jetzt präsent, sei es beim Essen, Spazierengehen oder sogar beim Dekorieren. Diese bewusste Präsenz hilft, den Geist zu beruhigen und Stress abzubauen. Also weg vom Handy und Bewußtheit genießen.

3. Yoga-Asanas für Entspannung:

Praktiziere regelmäßig Yoga-Asanas, die sich besonders für die Entspannung eignen. Dazu gehören beispielsweise die Taube (Kapotasana) für die Hüften oder der herabschauende Hund (Adho Mukha Svanasana) zur Dehnung des gesamten Körpers. Diese Übungen fördern die Durchblutung und lösen körperliche Anspannungen. 

4. Meditation:

Setze dich täglich für einige Minuten in Stille und praktiziere Meditation. Dies hilft, den Geist zu beruhigen, Stress abzubauen und die Resilienz zu stärken. Konzentriere dich auf positive Gedanken und schaffe so eine positive Grundstimmung. Zünde Dir eine Kerze an, nimm Dir ein feines Öl und tauche ab.

5. Gesunde Ernährung:

Achte auf eine ausgewogene Ernährung, die reich an Vitaminen und Nährstoffen ist. Eine gesunde Ernährung unterstützt nicht nur das Immunsystem, sondern trägt auch dazu bei, die Energielevels zu stabilisieren und Stress besser zu bewältigen.

6. Selbstfürsorge:

Vergiss nicht, dir selbst Aufmerksamkeit zu schenken. Plane bewusst Zeit für dich ein, sei es für ein entspannendes Bad, das Lesen eines Buches oder einen Spaziergang in der Natur. Selbstfürsorge ist entscheidend, um die eigene Resilienz zu stärken.
Die Vorweihnachtszeit sollte eine Zeit der Freude und inneren Einkehr sein. Nutze Yoga im Oberland als Werkzeug, um inmitten des Trubels die Ruhe zu bewahren, Stress zu minimieren und gestärkt in die festliche Zeit zu gehen. Dein Körper und Geist werden es dir danken.

Eine Frohe Vorweihnachtszeit

Kathi ॐ ♥ Sei wild, frech und wunderbar  ♥ॐ 


Herbstflattern

Yin Zeit ist spürbar

 Die Kunst der Entspannung: Eine Reise durch die Yin Zeit


 In der Hektik unseres modernen Lebens vergessen wir oft, wie wichtig es ist, innezuhalten und uns Zeit für Ruhe und Entspannung zu gönnen. In der Welt des Yoga gibt es einen wunderbaren Ansatz, der sich besonders für diese Momente eignet - die Yin Zeit.

Was ist die Yin Zeit?
Die Yin Zeit repräsentiert eine Phase der Ruhe, des Rückzugs und der Stille. Inspiriert von den Prinzipien des Yin Yoga, bietet sie uns die Möglichkeit, uns mit unserer inneren Welt zu verbinden und einen Ausgleich zu der oft betriebsamen Yang-Energie des Alltags zu schaffen.

Die Yin-Praxis im Yoga: 
Im Yin Yoga werden Asanas (Yogahaltungen) über einen längeren Zeitraum gehalten, oft zwischen drei und fünf Minuten. Diese sanfte, meditative Praxis ermöglicht es uns, tief in den Körper einzutauchen, Spannungen zu lösen und die Faszien zu dehnen. Die Yin Zeit im Yoga ist eine Einladung, den Fokus nach innen zu richten.

Verbindung zur Natur und den Jahreszeiten: Die Yin Zeit spiegelt oft die ruhigeren Phasen der Natur wider. Es ist eine Zeit des Loslassens, ähnlich wie die Bäume im Herbst ihre Blätter fallen lassen. Als Yogigini kann ich die Yin-Praxis an die Jahreszeiten anpassen, um eine tiefere Verbindung zur Natur zu fördern.

Loslassen und Entspannen:
Ein Schlüsselaspekt der Yin Zeit ist das bewusste Loslassen. Indem wir uns erlauben, in den Asanas zu verweilen, können wir nicht nur körperliche Spannungen lösen, sondern auch den Geist beruhigen. Der Fokus liegt nicht auf Anstrengung, sondern auf Hingabe und Akzeptanz.

Praktische Tipps für die Yin Zeit im Alltag:

  1. Yin-Asanas zu Hause: Integriere kurze Yin-Übungen in deinen Alltag, besonders wenn du merkst, dass die Yang-Energie überwiegt.
  2. Atemübungen und Meditation: Nutze bewusste Atemübungen und kurze Meditationen, um auch abseits der Matte die Yin Zeit zu erfahren.
  3. Bewusste Pausen: Plane bewusst kurze Pausen ein, um dich während des Tages zu sammeln und deine Energie zu erneuern.


Yin Zeit im Alltag: Die Prinzipien der Yin Zeit können weit über die Yogamatte hinausgehen. Inmitten des Trubels des Alltags ermutige ich dich, bewusst Momente der Stille zu schaffen und die Kunst der Entspannung zu zelebrieren.

Abschluss: Die Yin Zeit ist eine Einladung, sich selbst die Erlaubnis zu geben, sich zurückzulehnen, zu atmen und einfach zu sein. Indem wir uns diese Zeit nehmen, schaffen wir Raum für Heilung, Erneuerung und eine tiefere Verbindung zu uns selbst.

Frohes YinYogeln

Kathi ॐ ♥ Sei wild, frech und wunderbar  ♥ॐ 

Herbst 

Vata lässt grüßen

Willkommen in der Vatazeit

Der Herbst bringt nicht nur bunte Blätter mit sich und die dunklere Jahreszeit, mit ihm beginnt bei uns in Deutschland die ayurvedische Vata-Zeit.

Die Natur zeigt uns nun die kalte Schulter und das hat auch Einfluss auf unseren Körper – trockene und raue Zeiten führen zu einem leichten Vata Überschuss und das zieht Ruhe-losigkeit, Sorgen und Infektanfälligkeit nach sich.

Für uns bedeutet dies, das Vata Dosha in Balance zu bringen und fiesen Erkältungen mit warmen Lebensmitteln, geeigneten Kräutern und wohltuenden Bewegungsabläufen entgegen zu wirken. 

Hier ein paar Ideen für einen gesunden start in den herbst

Bewegung im Alltag integrieren: 

  • Morgenroutine mit woligen Yogaübungen und Meditation
  • Abendspaziergänge warm und kuschelig eingepackt (Schritte sammeln 7.000-10.000 Schritte täglich)

Warme Getränke zu sich nehmen:

  • Flüßigkeitszufuhr mit heißem Wasser, dass man in eine Thermoskanne füllt und über den Tag verteilt trinkt. Löst Schlacken und sorgt für einen idealen Wasserhaushalt des Körpers.

Richtige Lebensmittel:

  • Verwendung von gesunden Fetten, wie ayurvedisches Ghee (Leinol oder Hanföl) 
  • Getreide und Hülsenfrüchte decken den Einweißbedarf und sorgen für ein starkes Immunsystem
  • Reduzierung der Menge an Rohkost, da Salate und Obst Vata erhöhen 
  • Knollengemüse, Wurzelgemüse und Kürbis stehen für die erdigen Gemüsesorten und helfen uns unser Vata auszugleichen
  • werde zum Suppenkasperl und mache Dir eine leckere Süßkartoffel/Kürbissuppe

ruhiger und tiefer Schlaf:

  • Bettgehzeiten früher einplanen
  • Handy und TV Zeiten reduzieren


Die ausgleichenden Vata Routinen im Alltag zu integrieren scheinen für uns alle immer eine große Herausforderung zu sein und sie sind doch so leicht umzusetzen, es braucht nur ein wenig Disziplin.
Lass uns gemeinsam anfangen mit schönen Yogaeinheiten und heißem Wasser aus der Thermoskanne.

Happy Nachzaubern

Kathi ॐ ♥ Sei wild, frech und wunderbar  ♥ॐ